Über die Wettquoten lassen sich Buchmacher direkt einer mit dem anderen vergleichen. Deshalb ist es ratsam, dass Kunden von dem Abschluss von Sportwetten bei den Anbietern genau auf den Quotenschlüssel schauen. Dieser zeigt ihnen an, welcher Prozentsatz der Einsätze im Gewinnfall wieder ausgeschüttet werden. Auch recht kleine Unterschiede können bei den Wettquoten über die Jahre zu recht stattlichen Beträgen anwachsen.

Ein Vergleich zwischen den verschiedenen Wettanbietern gibt sehr schnell Aufschluss wo die Quoten des einzelnen angesiedelt sind.

Klasse statt Masse auch bei einem Wettangebot

Bezüglich der angebotenen Sportarten sind ebenfalls deutliche Unterschiede zu finden. Die größte Zahl der Buchmacher in Europa legen ihren Schwerpunkt auf Fußball Wetten. Dabei bieten sie die europäischen Top-Ligen auf allen Sportwetten-Portalen an. Anlässlich der em rechnen die wettanbieter und buchmacher mit einen sehr guten Wettangebot.

Unterschiede zwischen den Wettanbietern gibt es vor allem, in der Breite des Wettangebots. Bei einigen Wettanbietern kann sogar bis in die Amateurliga ein Tipp abgegeben. Andere hingegen beschränken sich auf die erste und zweite Liga.

Unterschiede sind auch, bei der Darstellung der jeweiligen Wettangebote. Einigen Anbieter unterteilen sie nach Nationen. So unterteilt finden Langzeitwetten ebenso wie Sportwetten für die einzelnen Spiele. Sportwetten-Anbieter wie Mybet, Tipico oder Interwetten arbeiten nach diesem Muster.

  • Andere Wettanbieter wie bet365 bieten auch für verschiedene Wettarten, wie es Ergebnis- oder Langzeitwetten sind, eigene Bereiche an.
  • Bei Bet-at-Home sind Ergebnis- und Langzeitwetten in einer eigenen Rubrik im Auswahlmenü angeführt und können einzeln angeklickt werden.
  • Jede dieser Varianten hat ihre Vor- und auch Nachteile.

Das Wettangebot hängt auch vom Sitz des Buchmachers ab. Jedes Land hat seine eigenen Wettvorlieben. Sportwetten Anbieter mit ihrem Sitz in England haben eine große Auswahl an Wetten zu typisch britischen Sportarten: Cricket, Darts und auch Pferde- und Hunderennen zu bieten.

Möglichkeiten auf das Wettkonto einzuzahlen

Die Qualität eines Wettanbieters spiegelt sich nicht zuletzt in der Vielzahl der Ein- und Auszahlungsmodalitäten wider und ist vielleicht das essenzielle Kriterium. Vertrauenswürdige Buchmacher bieten oft über 20 Zahlungsvarianten ihren Kunden an. Bitte jetzt klicken wenn Sie noch mehr erfahren wollen.

Über dieses Kriterium legen sich die meisten Sportwettenfreunde fest und wählen ihren Favoriten aus. Natürlich spielen hierbei auch eventuelle Gebühren eine gewichtige Rolle. In aller Regel sind online Einzahlungen bei den Buchmachern kostenlos möglich. Vereinzelt verlangen einige bei Kreditkartenzahlungen Gebühren.

Bwin berechnet eine Gebühr von 2 % der Einzahlungssumme. Wer also mit Kreditkarte zahlen möchte, sollte sich nach einem anderen Buchmacher umschauen.

Allerdings gibt es viele weitere Zahlungsmöglichkeiten, und man muss nicht zwingend mit Kreditkarte sein Konto aufladen. Verzögerungen gibt es lediglich bei einer Banküberweisung. Doch auch hier besteht die Möglichkeit der Sofortüberweisung, wenn man Onlinebanking macht.